Impulse der Schlichtungsstelle aus 10 Jahren Tätigkeitsbericht

Daten haben sich im digitalen Zeitalter zum wertvollen Rohstoff entwickelt. Datengetriebene Geschäftsmodelle versprechen ungeahnte Fortschritte, können gänzlich neuen Partizipationsmöglichkeiten den Boden bereiten und die Wertschöpfung revolutionieren. Die Kommunikation zwischen Kunden und den Verarbeitern von Daten bekommt damit eine neue Qualität. Nicht nur die Mobilität, Vertraulichkeit und Datensicherheit sind von entscheidender Bedeutung, sondern vor allem die Teilhabe für jedermann. Dies führt unmittelbar zu einer Debatte, wie Verbraucher im digitalen Zeitalter gestärkt werden können. Solche grundsätzlichen Fragen zur Qualität und Transparenz bei der Nutzung personenbezogener Daten interdisziplinär zu stellen, ist ein persönliches Anliegen des Ombudsmannes.

Mit dem zehnten Tätigkeitsbericht geben wir einen Überblick über wichtige Diskussionsbeiträge der Schlichtungsstelle. Die Analysen der Gastautoren und Gesprächspartner aus den vergangenen zehn Jahren sind aktueller denn je. Sie zeigen, mit welchen Fragen sich Kreditgeber und Kreditnehmer auseinandersetzen müssen, damit der Daten- und Verbraucherschutz weiterhin der fortschreitenden Digitalisierung der Gesellschaft begegnen kann.

Die Datensouveränität der Verbraucher stärken

„Ombudsarbeit – Ein verbraucherpolitisches Instrument“ , Prof. Dr. Michael-Burkhard Piorkowsky, Ombudsmann Tätigkeitsbericht 2011

"Scoring als Investition für Geschäftsbeziehungen“ , Prof. Dr. André Habisch, Ombudsmann Tätigkeitsbericht 2011

"Digitale Welt trifft Tradition: Datenqualität braucht den engen Austausch mit den Verbrauchern" , ein Gespräch mit Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier, Lena-Sophie Müller und Thomas Jarzombek, Ombudsmann Tätigkeitsbericht 2017

„Digitale Selbstbestimmung stärken“ , Prof. Dr. Lucia Reisch, Risiko und Verantwortung in der digitalisierten Gesellschaft, 5 Positionen, Ombudsmann Tätigkeitsbericht 2018

Herausforderungen des Datenschutzes begegnen

„Ethische Gestaltung von Datennutzung. Unsere gemeinsame Aufgabe“ , Prof. Dr. Christiane Wendehorst, Ombudsmann Tätigkeitsbericht 2019

"Datenschutz eingebaut – made in Germany" , Frederick Richter, LL.M., Risiko und Verantwortung in der digitalisierten Gesellschaft, 5 Positionen, Ombudsmann Tätigkeitsbericht 2018

„Nur Daten bringen Licht ins Dunkel“ , Prof. Dr. Jan Paul Heisig, Ombudsmann Tätigkeitsbericht 2020

Schlichtungsangebote für den Verbraucherschutz schaffen

„Wo Ombudsmann draufsteht, muss auch Ombudsmann drin sein!“ , Dr. Michael Kemmer, Ombudsmann Tätigkeitsbericht 2012

„Wie Schlichtung zur erfolgreichen Investition wird Drei erfahrene Ombudsmänner diskutieren“ , ein Gespräch mit Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier, Prof. Dr. Günter Hirsch und Dr. Michael Klein, Ombudsmann Tätigkeitsbericht 2016

© 2022 SCHUFA Holding AG